Kann ich ein guter Bürgermeister sein?

Meine Stärke ist die Unabhängigkeit. Sowohl politisch als auch finanziell stehe ich auf eigenen Füßen. Mein beruflicher Hintergrund ist der eines Volljuristen und Bankmanagers. Ich unterstütze keine Seilschaften und fordere keine persönlichen Vorteile ein. Allein für die positive Entwicklung der Stadt Wuppertal will ich mich einsetzen. Das heißt konkret, dass ich immer die sachlich richtige, vernünftige Lösung eines Problems erarbeiten werde.

Als Bankmanager, als Rechtsanwalt, als Vorstand und als Geschäftsführer habe ich in meinem Berufsleben häufig sehr weitreichende Entscheidungen getroffen und stand fast immer in der Verantwortung für Personal und Finanzen. Aber Chefs sind keine Einzelkämpfer. Rückhalt, Vertrauen und die offenen Worte eines Teams machen diese Arbeit erst möglich.

Als Gastarbeiterkind habe ich mir alle diese beruflichen Positionen über viele Jahre selber erarbeitet und erkämpft. Heute, mit 58 Jahren und als Familienvater, sehe ich die Aufgabe, allen jüngeren Bürgern eine Stadt zu hinterlassen, in der sie ihr Leben verwirklichen können, so wie ich das durfte.


Berufliche Tätigkeiten


Rechtsanwalt (2019-heute)

Eigene Kanzlei in Wuppertal für Wirtschafts- und Unternehmensrecht

Beigeordneter und Mitglied im Verwaltungsvorstand der Stadt Wuppertal (2015 - 2017)

Aufbau des ersten Dezernates für Bürgerbeteiligung, Restrukturierung des Einwohnermeldeamts, Leitung des Rechtsamtes, Beteiligungsmanagement, E-Government Konzepte, Statistik und Wahlen.

Rechtsanwalt, eigene Kanzlei in Düsseldorf und CBH Rechtsanwälte, Köln (2010 - 2015)

Sanierung und Restrukturierung kleiner und mittlerer Unternehmen. Begleitung gewerblicher Immobilienprojekte. Betrugsprävention für Privatbanken. Liquidation von Gesellschaften privater und öffentlicher Bankkonzerne. Realisierung und Verwertung der Vermögenswerte sowie Abwicklung der Deutsche National-Theater AG Berlin (Nachlass Max Reinhardt).

Bereichsleiter – Chefsyndikus – General Counsel.
IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf (2000-2009)

Rechtliche Strukturierung und vertragliche Umsetzung eines jährlichen Neugeschäftsvolumens von bis zu 13 Mrd. Euro. Sicherstellung der konzernweiten Rechtsberatung sowie des Vertrags- und Sicherheitenmanagements. Betreuung der Organe, Aufsichtsrat, Beirat, Hauptversammlung. Beteiligungsverwaltung, Compliance, Corporate Governance, Risikomanagement. Führung von Prozessen und Verfahren vor in- und ausländischen Gerichten, Behörden und Organisationen.

Bankdirektor – Leiter Immobilien Berlin - Abteilungsleiter Sanierung/Restrukturierung Unternehmen.
IKB Deutsche Indutriebank AG, Berlin und Düsseldorf (1997 bis 2000)

Arondierung, Entwicklung und Verwertung eines großen Immobilienportfolios in und um Berlin. Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen unterschiedlicher Branchen

Syndikus. IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf (1991-1996)

Rechtsberatung, Vertragsgestaltung, große Gerichts- und Insolvenzverfahren

Referendarausbildung (1988-1991)

LG Düsseldorf, Verwaltungshochschule Speyer, Deutsch/Griechische Aussenhandelskammer. Zweites juristisches Staatsexamen

Studium der Rechtswissenschaften, Philosophie, Soziologie und neueren Geschichte (1981-1987)

Universität Münster. Erstes juristisches Staatsexamen